Webcam für die Bauphase der Gadmer Lodge

In den letzten Monaten durften wir die Webcam-Anbindung des Hotelprojekts Gadmer Lodge im Gadmental realisieren. Während vieles out-of-the-box funktionierte, brauchte es zusätzliche Schritte für die saubere Integration der Bilder und Videos in die Website. Neben der Dokumentation für GenossenschafterInnen und Investoren, hat sich herausgestellt, dass die ArbeiterInnen sich über aktuelle Bilder und Videos von der Baustelle freuen.

Die Verantwortlichen der Gadmer Lodge hatten die grossartige Idee, auf der Baustelle eine Webcam aufzustellen, um dem Bauverlauf folgen zu können. Nachdem die technischen Herausforderungen gemeistert waren, stehen seit dem 13.08.2018 Bilder von der Baustelle zur Verfügung. Nun war es wichtig, dass die Besucher der Website der Gadmer Lodge diese Bilder auch sehen.

Wofür is die Webcam da?

Das primäre Ziel war natürlich, alle Interessierten über den Fortschritt der Arbeiten zu informieren. Ein weiteres Ziel war es, Zeitraffervideos besonders interessanter Bauabschnitte veröffentlichen zu können. Alle Bilder liegen in der Hoheit (dem Speicher) der Gadmer Lodge. Damit die Besucher nicht über verschiedene Webseiten navigieren müssen und «alles aus einem Guss» (kein Flash!) ist, sollten die Bilder auch direkt auf der Website der Gadmer Lodge integriert werden.

Die gesamte Lösung musste automatisiert sein und für die Betreiber und Besucher der Site keinen Zusatzaufwand bringen.

Ein Konzept für die Bilder und Videos

Neben einem aktuellen Bild der Baustelle auf der Startseite, wird dieses auf der Seite «Projekt» dargestellt. Die Webcam selber hat eine eigene Seite bekommen, die über das Menü erreichbar ist. Dort werden drei Bereiche dargestellt:

  • Als erstes ist das aktuelle Bild der Webcam zu sehen. Natürlich ist das eingeschränkt, da die Bilder nachts nicht besonders interessant sind.
  • Als nächstes werden in einem Slider die Bilder der letzten drei Tage – jeweils von 12:30 Uhr – dargestellt.
  • Und als letztes werden ebenfalls in einem Slider die letzten zehn Bilder zur vollen Stunde angezeigt. Auch hier verzichten wir auf die Nacht.

Die Verarbeitung der Bilder

Für uns war es das erste Projekt mit einer Webcam. Im ersten Schritt haben wir also gelernt, die weiteren Schritte waren genauso lehrreich.

Der zweite Schritt war die Übertragung der Daten vom Server der Webcam auf unseren Webserver (automatisiert per wget als Bash-Skript via Cron Job). Hierbei werden auch automatisch die Bilder für die Darstellung generiert (eine Version in reduzierter Auflösung mit convert und Vorschaubilder über das WordPress Command Line Interface – CLI).

Im dritten Schritt wurden die Bilder in die Oberfläche eingebunden. Dabei war das Ziel, mit den Standardfunktionen von WordPress und dem «Theme» zu arbeiten, so dass der Aufwand für Wartung und Pflege sehr gering ist.

Danach fing die Optimierung an: Wir mussten sicherstellen, dass tatsächlich die aktuellen Bilder geladen werden und nicht die Bilder vom letzten Besuch, die der Browser lokal zwischengespeichert hatte (Caching). Hier mussten wir die lokalen .htaccess-Dateien in den entsprechenden Verzeichnissen anpassen. Die Anzeige der korrekten Aufnahmezeit auf der Seite hatte diverse Probleme mit sich gebracht, die aber schnell gelöst waren.

Und zum Schluss kam dann das Erstellen eines Zeitraffervideos für die erste Bauphase, den Abriss des alten Gebäudes. Mit den notwendigen Werkzeugen geht das aber erstaunlich schnell. Dieses erste Video des Abrisses hat rund eine Stunde Aufwand mit sich gebracht. Inzwischen ist schon das zweite Video für den Aufbau von Fundament und Keller online.

Das Ergebnis: Spannende Bilder und Videos

Wie schon so oft können wir sagen, dass die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Gadmer Lodge effizient und effektiv war. Ausserdem hat es Spass gemacht, mit Tom und Reto beim ersten Spatenstich Ideen zu entwickeln.

Als Technikbegeisterte müssen wir sagen: Das wars wert – wir können einen Bagger durchs Bild huschen sehen.

Und als Genossenschafter der Gadmer Lodge sagen wir: Es ist sehr cool, zu sehen, wie die Arbeit voranschreitet. Werdet doch auch Genossenschafter und unterstützt dieses Projekt aus dem und für das Gadmental. Sowohl Genossenschaft als auch ArbeiterInnen und UnternehmerInnen, die am Bau beteiligt sind, freuen sich über die aktuellen Bilder und Videos.

Sie brauchen eine fremde Feder?

Kontaktieren Sie uns:

Unsere Koordinaten

Wie Sie uns erreichen

Lassen Sie uns wissen, wie wir Sie unterstützen können. Kontaktieren Sie uns – entweder über unser Kontaktformular oder auf einem der folgenden Wege:

Logo FremdeFeder GmbH Light

Copyright 2018 | fremdefeder.ch | Impressum | Datenschutz